• shield 100% objektiv und unabhängig
  • shield 100% kostenlose Beratung und Vermittlung
  • shield 100% DSGVO-konform
offer

Ihr digitaler Beratungassistent für Praxis-Einrichtung

Ihr digitaler Beratungassistent für Praxis-Einrichtung

Wonach suchen Sie?

Wonach suchen Sie?

100% kostenlos und unverbindlich
Einfach und sicher
Kostenlose Beratung
creator
univiva Redaktion
5 min Lesezeit

Zahnarztpraxis Einrichtung: Zwischen Entspannung und Konzentration

Die Möglichkeiten der Zahnmedizin werden zunehmend komplexer und erfordern ein immer höheres Maß an Konzentration. Die richtige Praxisausstattung macht Zahnmedizin auf hohem Niveau erst möglich. Gleichzeitig sollte in einer Zahnarztpraxis die Einrichtung von Patientenseite mitgedacht werden.

Zahnarztpraxis: Einrichtung als entscheidender Faktor

Auch wenn der Zahnarzt helfen möchte und in der Lage ist, seine Patienten von großen Schmerzen zu befreien - viele Menschen haben Angst vor dem Zahnarztbesuch. Laut Statista haben 19 Prozent der Deutschen pauschal Angst vorm Zahnarztbesuch. Weitere 25 Prozent geben an, Angst zu empfinden, wenn sie wissen, dass ein größerer Eingriff bevorsteht.

Wenn Sie also für Ihre Zahnarztpraxis die Einrichtung erneuern, eine Praxis neu gründen oder übernehmen möchten, so sollten Sie die Sicht des Patienten stets mit einbeziehen. Denn ruhige, entspannte Patienten lassen sich besser behandeln und werden eher wiederkommen.

Andererseits muss die Praxiseinrichtung auch Zahnarzt und Helfer optimal in deren Arbeitsabläufen unterstützen. Zudem sind eine Reihe an Hygienebestimmungen einzuhalten.

Räume und Raumaufteilung in der Zahnarztpraxis

Jede Zahnarztpraxis braucht gewisse Räume. Als Inhaber einer Einzelpraxis brauchen Sie mindestens:

  • einen Empfang mit Arbeitsbereich für Ihre Mitarbeiter,
  • ein Wartezimmer,
  • ausreichend sanitäre Anlagen,
  • ein Behandlungszimmer,
  • ein Büro,
  • eine Sterilisation,
  • einen Röntgenraum,

Zusätzlich entscheiden sich immer mehr Zahnarztpraxen dazu, ein eigenes Dentallabor einzurichten. Dieses muss unbedingt in einem gesonderten Raum untergebracht werden.

Zahnarztpraxen: Einrichtung mit Praxismöbeln

Die Praxismöbel in der Zahnarztpraxis müssen vor allem funktional überzeugen. So sind viele Praxisräume klein und die Praxismöbel müssen den vorhandenen Raum ideal ausnutzen. Gleichzeitig sollten alle Praxismöbel leicht zu reinigen und zu desinfizieren sein.

Empfang und Wartezimmer

Heißen Sie Ihre Patienten unbedingt mit einem gut ausgestatteten und ansprechend gestalteten Empfang willkommen. Die Rückseite dessen fungiert gleichzeitig als Arbeitsplatz Ihrer Mitarbeiter sowie Herzstück der Patientendokumentation und EDV-Einrichtung.

Das Wartezimmer sollte wohnlich gestaltet werden. Hier verbringen die Patienten manchmal viel Zeit - versuchen Sie, ihnen diese so angenehm wie möglich zu machen. Auf ängstliche Patienten sollte das Wartezimmer unbedingt entspannend wirken.

Achten Sie auf ausreichend Sitzgelegenheiten im Wartebereich. Idealerweise findet der Patient sich von Empfang und Wartezimmer aus intuitiv in Ihrer Praxis zurecht. Halten Sie die Wege zu wichtigen Einrichtungen kurz und übersichtlich und integrieren Sie die Garderobe in das Wartezimmer.

Behandlungszimmer

Das Behandlungszimmer ist sicherlich der wichtigste Arbeitsraum für Sie als Zahnarzt. Hier sollten Sie in Ihrer Zahnarztpraxis die Einrichtung daher genau auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden.

Sie und Ihre Stuhlassistenz sollten jederzeit ergonomisch arbeiten können. Alle wichtigen Arbeitsutensilien sind so aufzubewahren, dass sie problemlos während der Behandlung erreicht werden können. Wählen Sie eine Behandlungseinheit, die Ihre Arbeitsweise optimal unterstützt.

Wichtig ist hier auch die Behandlerzeile. Diese bietet reichlich Stauraum in Schränken und Schubladen. Gleichzeitig können hier platzsparend wichtige hygienische Einrichtungen wie das Waschbecken und der Desinfektionsmittelspender untergebracht werden.

Sterilisation

Sie benötigen einen gesonderten Raum zur Sterilisation. Achten Sie hier auf eine geschickte Positionierung. Auf keinen Fall sollten Ihre Mitarbeiter mit verschmutztem Besteck an Patienten vorbeilaufen müssen, da dies Ängste schüren könnte.

Der Steriraum sollte in zwei Bereiche aufgeteilt werden. Im unreinen Bereich werden genutzte Materialien entsorgt, sortiert, vorgereinigt und für die Sterilisation vorbereitet. Im reinen Bereich werden Sie dann steril aufbereitet und zur Verteilung gesammelt.

Wenn Ihre Praxiseinrichtung als Zahnarzt eine zentrale Aufbewahrung des Sterilguts vorsieht, kann diese ebenfalls im Steriraum erfolgen. Dann sollten Sie einen dritten, sterilen Arbeitsbereich zu diesem Zweck einrichten. Heben Sie alle Bereiche optisch durch Farben voneinander ab, um die Orientierung zu erleichtern.

Praxislabor

Wenn Sie ein eigenes Dentallabor in Ihrer Praxis einrichten, achten Sie auch hier auf eine ergonomische Einrichtung. Befassen Sie sich unbedingt mit den rechtlichen Voraussetzungen zur Einrichtung von Laboren, da diese von den allgemeinen Vorgaben für die Zahnarztpraxis abweichen können.

Zahnarztpraxis Einrichtung: Die richtige Praxisausstattung

Es gehören bei der Zahnarztpraxis zur Einrichtung unbedingt auch die richtigen Geräte dazu. Daneben sollte Ihre Praxisausstattung, hygienische Einrichtungen und ausreichend übersichtlich sortiertes Verbrauchsmaterial umfassen.

Geräte zur Behandlung

Im Behandlungsraum kommen verschiedene Geräte zum Einsatz:

  • eine Behandlungseinheit mit den entsprechenden Instrumenten,
  • ein leistungsstarkes Absaugsystem inklusive der benötigten Druckluft-Kompressoren,
  • ein Amalgamabscheider,
  • intraorale Kameras,
  • ein Büro,
  • CAD-CAM-Technik mit Intraoralscanner,
  • ein Röntgengerät.

Natürlich sind nicht unbedingt alle dieser Geräte nötig. Zu einer modernen Praxisausstattung gehören Sie aber mittlerweile dazu. Wählen Sie Geräte so, dass sie wieder ideal Ihren persönlichen Workflow unterstützen und Ihren Patienten gleichzeitig die bestmögliche Behandlung bieten.

Geräte für die Sterilisation

Auch im Sterilraum benötigen Sie einige Geräte, die die einwandfreie Hygiene sicherstellen sollen:

  • ein Reinigungs- und Desinfektionsgerät (RDG), auch Thermodesinfektor genannt,
  • ein Folienschweißgerät,
  • ein individuell geeigneter Autoklav als Sterilisationsgerät.

Zahnarztpraxis Einrichtung: Design und Funktion vereinen

Die Zahnarztpraxis besitzt also verschiedene, jeweils stark auf Funktionalität ausgerichtete Bereiche. Gleichzeitig sollten Sie ein angenehmes Ambiente für Ihre Patienten und eine konzentrationsfördernde Arbeitsatmosphäre für Sie und Ihre Mitarbeiter erschaffen.

Dazu eignen sich bei der Zahnarztpraxis Einrichtung Design-Elemente wie Farbe, Licht und Dekoration.

Farben nutzen

Setzen Sie auf beruhigende Farben, die Kompetenz und Menschlichkeit ausstrahlen. Vermeiden sollten Sie kühle Töne und zu dunkle Farben, da dies kalt und distanziert wirken kann. Auch aufregende Farben wie knalliges Gelb oder Orange sollten Sie eher vermeiden, da sie die Nervosität Ihrer Patienten noch verstärken können.

Besonders geeignete Farben sind sanfte Blautöne, Grün, Flieder, Braun und Beige. Setzen Sie Farben eher punktuell ein. Weiß darf durchaus üppig eingesetzt werden, da es Sauberkeit ausstrahlt, sollte aber durch Farbakzente aufgebrochen werden.

Die Oberflächen Ihrer Praxismöbel sowie die Böden dürfen gerne in angenehmer Holzoptik gestaltet werden. Das schafft eine warme, wohnliche Atmosphäre. Achten Sie auf einen optischen roten Faden, der sich durch alle Räume Ihrer Praxis zieht.

Lichtquellen sinnvoll platzieren

Das Licht in der Zahnarztpraxis muss gewisse Leuchtstärken bieten, die von Bereich zu Bereich unterschiedlich ausfallen.

Ergänzen Sie diese funktionalen Leuchten durch gemütliches Licht. Dazu eignen sich besonders indirekte Beleuchtung sowie farbige Lichteffekte, wo dies möglich ist.

Deko in der Zahnarztpraxis?

Dekoration muss so gewählt werden, dass sie die Hygiene in der Praxis nicht beeinträchtigt. Im Wartezimmer sind Sie hier freier als im Behandlungszimmer.

Überall in Ihrer Zahnarztpraxis kann die Einrichtung mit gerahmten Kunstwerken, Kunstdrucken oder Fotografien aufgewertet werden. In hygienisch weniger anspruchsvollen Bereichen können auch leicht zu pflegende Zimmerpflanzen oder andere leicht zu reinigende Dekorelemente aufgestellt werden.

Denken Sie an Kinder. Richten Sie im Wartezimmer eine kleine Spielecke für Ihre kleinsten Patienten ein.

Spezifische Vorschriften beachten

Es gibt eine ganze Reihe an Vorschriften zum Arbeitsschutz und zur Hygiene, die Sie einhalten müssen. Diese sollten vor der Planung der Praxiseinrichtung als Zahnarzt studiert und von Anfang an optimal umgesetzt werden.

Eine besondere Herausforderung ist häufig die Umsetzung des Strahlenschutzes rund um den Röntgenraum. Hier sind bei Neueinrichtung zusätzliche bauliche Maßnahmen nötig.

Zahnarztpraxis Einrichtung: Diese Kosten kommen auf Sie zu

Sie interessieren wahrscheinlich bei der Zahnarztpraxis Einrichtung die Kosten, die auf Sie zukommen.

Auswertungen zeigen, dass Sie für eine Neugründung mit insgesamt etwa 480.000 Euro rechnen müssen, wobei das Geld natürlich nicht komplett für die Einrichtung verwendet wird. Bei Übernahme der Praxis geben Gründer durchschnittlich etwa 100.000 Euro für zu erneuernde Einrichtung aus - zusätzlich zur Ablösesumme für den Vorbesitzer der Praxis.

Erfolgreiche Zahnarztpraxis dank intelligenter Einrichtung

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass in einer Zahnarztpraxis die Einrichtung maßgeblich zum Erfolg beiträgt. Denn sie unterstützt Zahnarzt und Mitarbeiter und sorgt insgesamt für zufriedene Patienten, die gerne wiederkommen. Bei der richtigen Einrichtung kann ein spezialisierter Anbieter helfen - Univiva hilft Ihnen gerne, einen passenden Partner für Ihre Praxiseinrichtung zu finden!

↑ Nach oben