• shield 100% objektiv und unabhängig
  • shield 100% kostenlose Beratung und Vermittlung
  • shield 100% DSGVO-konform
Steuerberatung

Praxisübernahme: Praxisplanung nur für die Bank?

Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff
6 min Lesezeit Nov. 2021
LinkedIn Facebook

Kalender-mit-Stecknadel-zur-Planung

Für die Finanzierung einer neuen Praxis verlangt das Kreditinstitut eine Praxisplanung. Viele Gründer meinen, die Planung werde nur für die Bank erstellt. Dabei wird im Rahmen der Praxisplanung für Sie persönlich ermittelt, mit welchen Praxiseinnahmen und -ausgaben Sie rechnen können, und, ob sich das Vorhaben für Sie lohnt. Eine gute Planung zeigt Risiken und hilft dadurch, sie zu minimieren.

Grafik zur Entwicklung von Praxiseinnahmen und abgerechneten Leistungen

Zielgerichtet steuern können Sie Ihre Praxis nur, wenn Sie wissen, wohin Sie wollen (Soll), und erkennen, ob Sie auf dem richtigen Weg sind (Ist). Bei der Praxissteuerung kommt also die Planung ins Spiel. Ihre Planwerte (Investitionen, Praxiseinnahmen und -ausgaben, kreditfinanzierter Geldbedarf) sollten mit den Zahlen, die die tatsächliche Entwicklung wiedergeben, so verbunden werden, dass Sie Abweichungen sofort sehen und schnell reagieren können. In Abb. 1. ist die Entwicklung der Praxiseinnahmen einer Gründerin dargestellt.

Die grünen Balken zeigen, was laut Praxissoftware abgerechnet wurde. Die roten Balken zeigen die Praxiseinnahmen. Die geplanten Praxiseinnahmen sind durch die blaue Linie dargestellt. Die Praxis hat ihre Ziele bei den Praxiseinnahmen anfangs locker erreicht. Im 2. Quartal des zweiten Jahres (2020) kam es anders – wir kennen sogar die Ursache (erster Lockdown). Daran konnte die Gründerin zwar nichts ändern, aber sie hat reagiert, wie man in Abb. 2 (Entwicklung der Gesamtkosten) sieht. 

Grafik zur Entwicklung der Gesamtkosten

Sie hat die Gesamtkosten schnell reduziert. Weniger Versorgungen haben die Laborkosten gesenkt; auch die Personalkosten lagen deutlich unter den geplanten Kosten. Das sieht man in Abb. 3, die die Kosten Ende Juni 2020 darstellt. 

Grafiken_Praxisuebernahme_Abb3_univiva

Sie hat für ihre Mitarbeiterinnen KUG (60 %) beantragt und eine zweite Stuhlassistenz erst im 3. Quartal und nicht – wie geplant – im 2. Quartal 2020 eingestellt. Die schnelle Reaktion auf die Pandemie hat die negativen Auswirkungen auf das Praxisergebnis im 2. Quartal begrenzt. Im 3. Quartal konnte sie einiges aufholen, so dass sie insgesamt auf dem geplanten Weg bleiben konnte und nicht nachfinanzieren musste. 

Fazit: Wer die Gründungsplanung nur in seinen Finanzierungsunterlagen abheftet, vertut eine große Chance zur Praxissteuerung. Die Entwicklung der Praxis und ihrer Zahlen laut Finanzbuchhaltung, Praxissoftware und Gründungsplanung sollte anhand leicht verständlicher Grafiken visualisiert werden. So wird auf einen Blick sichtbar, ob die Entwicklung wie geplant und finanziert läuft.

Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff

Prof. Dr. Bischoff & Partner

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff ist Steuerberater und geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter von Prof. Dr. Bischoff und Partner AG®, Steuerberatungsgesellschaft für Zahnärzte in Köln, Chemnitz und Berlin. Das Unternehmen betreut bundesweit mehr als 1.000 Zahnärzte in steuerlichen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen. Prof. Bischoff lehrt Controlling an der Bergischen Universität Wuppertal und hat mit Studierenden das Steuerungsinstrument PraxisNavigation® entwickelt. Dabei handelt es sich um einen Bericht, der komplexe Fragestellungen der Praxis anhand leicht verständlicher Grafiken abbildet - eine zuverlässige Grundlage für unternehmerische Entscheidungen.

Univiva Angebote

Was brauchen Sie für Ihre Praxis?

Auf univiva erhalten Sie mit wenigen Klicks Angebote von geprüften und bewerteten Anbietern.

Jetzt Anbieter finden
check icon Kostenlos
check icon Objektiv
check icon Sicher

Unser Webinarangebot

Wissen rund um den Praxisalltag

Zum Webinarangebot
Steuerberatung

Praxisübernahme: Praxisplanung nur für die Bank?

Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff
6 min Lesezeit Nov. 2021
LinkedIn Facebook

Kalender-mit-Stecknadel-zur-Planung

Für die Finanzierung einer neuen Praxis verlangt das Kreditinstitut eine Praxisplanung. Viele Gründer meinen, die Planung werde nur für die Bank erstellt. Dabei wird im Rahmen der Praxisplanung für Sie persönlich ermittelt, mit welchen Praxiseinnahmen und -ausgaben Sie rechnen können, und, ob sich das Vorhaben für Sie lohnt. Eine gute Planung zeigt Risiken und hilft dadurch, sie zu minimieren.

Grafik zur Entwicklung von Praxiseinnahmen und abgerechneten Leistungen

Zielgerichtet steuern können Sie Ihre Praxis nur, wenn Sie wissen, wohin Sie wollen (Soll), und erkennen, ob Sie auf dem richtigen Weg sind (Ist). Bei der Praxissteuerung kommt also die Planung ins Spiel. Ihre Planwerte (Investitionen, Praxiseinnahmen und -ausgaben, kreditfinanzierter Geldbedarf) sollten mit den Zahlen, die die tatsächliche Entwicklung wiedergeben, so verbunden werden, dass Sie Abweichungen sofort sehen und schnell reagieren können. In Abb. 1. ist die Entwicklung der Praxiseinnahmen einer Gründerin dargestellt.

Die grünen Balken zeigen, was laut Praxissoftware abgerechnet wurde. Die roten Balken zeigen die Praxiseinnahmen. Die geplanten Praxiseinnahmen sind durch die blaue Linie dargestellt. Die Praxis hat ihre Ziele bei den Praxiseinnahmen anfangs locker erreicht. Im 2. Quartal des zweiten Jahres (2020) kam es anders – wir kennen sogar die Ursache (erster Lockdown). Daran konnte die Gründerin zwar nichts ändern, aber sie hat reagiert, wie man in Abb. 2 (Entwicklung der Gesamtkosten) sieht. 

Grafik zur Entwicklung der Gesamtkosten

Sie hat die Gesamtkosten schnell reduziert. Weniger Versorgungen haben die Laborkosten gesenkt; auch die Personalkosten lagen deutlich unter den geplanten Kosten. Das sieht man in Abb. 3, die die Kosten Ende Juni 2020 darstellt. 

Grafiken_Praxisuebernahme_Abb3_univiva

Sie hat für ihre Mitarbeiterinnen KUG (60 %) beantragt und eine zweite Stuhlassistenz erst im 3. Quartal und nicht – wie geplant – im 2. Quartal 2020 eingestellt. Die schnelle Reaktion auf die Pandemie hat die negativen Auswirkungen auf das Praxisergebnis im 2. Quartal begrenzt. Im 3. Quartal konnte sie einiges aufholen, so dass sie insgesamt auf dem geplanten Weg bleiben konnte und nicht nachfinanzieren musste. 

Fazit: Wer die Gründungsplanung nur in seinen Finanzierungsunterlagen abheftet, vertut eine große Chance zur Praxissteuerung. Die Entwicklung der Praxis und ihrer Zahlen laut Finanzbuchhaltung, Praxissoftware und Gründungsplanung sollte anhand leicht verständlicher Grafiken visualisiert werden. So wird auf einen Blick sichtbar, ob die Entwicklung wie geplant und finanziert läuft.

Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff

Prof. Dr. Bischoff & Partner

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff ist Steuerberater und geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter von Prof. Dr. Bischoff und Partner AG®, Steuerberatungsgesellschaft für Zahnärzte in Köln, Chemnitz und Berlin. Das Unternehmen betreut bundesweit mehr als 1.000 Zahnärzte in steuerlichen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen. Prof. Bischoff lehrt Controlling an der Bergischen Universität Wuppertal und hat mit Studierenden das Steuerungsinstrument PraxisNavigation® entwickelt. Dabei handelt es sich um einen Bericht, der komplexe Fragestellungen der Praxis anhand leicht verständlicher Grafiken abbildet - eine zuverlässige Grundlage für unternehmerische Entscheidungen.

Univiva Angebote

Was brauchen Sie für Ihre Praxis?

Auf univiva erhalten Sie mit wenigen Klicks Angebote von geprüften und bewerteten Anbietern.

Jetzt Anbieter finden
check icon Kostenlos
check icon Objektiv
check icon Sicher

Unser Webinarangebot

Wissen rund um den Praxisalltag

Zum Webinarangebot