hero hero
Kontaktieren Sie uns für eine unabhängige Empfehlung im Bereich Personal
shield
100% objektiv und unabhängig
100% kostenlose Beratung und Vermittlung
100% DSGVO-konform
shield
100% objektiv und unabhängig
100% kostenlose Beratung und Vermittlung
100% DSGVO-konform
creator
univiva Redaktion
5 min Lesezeit

Arzthelferin gesucht - der Weg zum erfolgreichen Praxisteam

Das Ringen um Fachkräfte stellt Branchen vor eine Herausforderung. Medizinische Fachangestellte sind gefragt – Mission: Arzthelferin gesucht!

Gutes Personal ist für den Ablauf in Praxen grundlegend. Von der Vergabe der Termine über das Bestellen von Materialien bis hin zum Ausstellen von Rezepten und der Hilfe für behandelnde Ärzte werden qualifizierte medizinische Fachangestellte benötigt.

Von ihnen profitiert die Praxis durch neue Ideen, den Input für die Optimierung von Abläufen und auch für das Feedback und die Beliebtheit bei den Patienten.

Eine gute Beschäftigung ist immer ein Zusammenspiel aus allen Beteiligten. Worauf achten Ärzte und Praxismanager, wenn Personal wie eine Arzthelferin gesucht wird? Was verdient medizinisches Personal laut Tarif im Vergleich? Worauf achten Arbeitnehmer bei der Jobsuche und Arbeitgeber bei der Personalwahl?

Worauf achten Mitarbeiter?

Umfragen unter Pflegekräften haben gezeigt, dass die geringe Wertschätzung, Stress, unzureichende Personalbesetzungen und mangelnde Mitentscheidung Faktoren sind, die zu Unzufriedenheit am Arbeitsplatz führen.

Alarmierend auf der Suche nach Nachwuchs Nur etwa ein Drittel der Pflegekräfte würde den eigenen Beruf weiterempfehlen.

Um auf der Suche nach Fachpersonal für Kliniken überhaupt Bewerbungen zu bekommen, ist ein Umfeld, das Mitarbeiter zufriedenstellt, eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg.

Nutzen Sie aktuelle Umfragen und Daten, um Arbeitsplätze bei der Suche nach Arzthelfern und anderen Mitarbeitern darauf abzustimmen. Das erhöht Ihre Erfolgschancen.

Gründe für Zufriedenheit der Mitarbeiter sind:

  • für 66 Prozent nette Kollegen
  • bei 63 Prozent interessante Aufgaben
  • für etwa 50 Prozent das Gehalt
  • bei 23 Prozent gute Führungskräfte

Die Frage der Führungskräfte ist vor allem in größeren Teams nebensächlich – nur ein Viertel der Angestellten empfindet Vorgesetzte ohne Einschränkungen als Teil des Teams.

Schlechte Chefs und Vorgesetzte können allerdings ein wichtiger Grund für die Unzufriedenheit sein – noch vor einem geringen Gehalt sind sie auf Platz 1 der Liste, was Mitarbeiter unglücklich macht. (Quelle: aktuelle Umfrage der Staufen AG)

Mitarbeiterzufriedenheit als Erfolgsfaktor

Wenn eine Arzthelferin gesucht wird, spielt die Zufriedenheit im Unternehmen eine große Rolle. Hier besteht zudem eine Chance für niedergelassene Ärzte und Arztpraxen:

Sind Mitarbeiter mit den Kollegen und der Arbeit zufrieden, würde ganze 64 Prozent auf höheres Einkommen verzichten.

Motivation ist ein Erfolgsfaktor. Fühlen sich Mitarbeiter motiviert, steigt die Qualität der Arbeit und auch Patienten verlassen die regelmäßige Untersuchung mit einem Lächeln auf den Lippen.

Der Zusammenhang der Motivation und glücklichen Herangehensweise wurde mehrfach wissenschaftlich untersucht. So konnten Studien der Harvard-Universität beweisen, dass mit mehr Freude größere Erfolge einhergehen. Erfolge bedeuten aber nicht unbedingt mehr Freude, wie aus dem Buch “The Happiness Advantage” von Shawn Achor hervorgeht.

Gehalt in Medizinberufen

Der Gehaltsvergleich spielt für die Berufswahl eine wichtige Rolle. Das Gehalt richtet sich nach der Qualifikation der Mitarbeiter, wie sie nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen eingeteilt wird. Unterschieden werden dabei die Gehaltsgruppen Fachkraft, Spezialist und Experte.

Ein weiterer Anhaltspunkt für das Gehalt, das mit dem Ziel “Arzthelferin gesucht“ angeboten werden sollte, richtet sich nach dem aktuellen Gehaltstarifvertrag für Medizinische Fachangestellte, MFA und Arzthelferinnen. Das Gehalt nach Tarif setzt sich aus der Dauer der Beschäftigung und der Tätigkeitsgruppe I bis VI zusammen.

Aktuelle Tarifverträge und Reallöhne sind wichtige Indikatoren für das Gehalt von Medizinischen Fachangestellten, Zahnmedizinische Fachangestellten und anderen potenziellen Mitarbeitern für die Praxis.

Welches Gehalt lockt Bewerber in die Praxis? Wie hoch ist das durchschnittliche Gehalt für Medizinische Fachangestellte ?

Jobbezeichnung Min Gehalt (in Euro) Max Gehalt (in Euro) Median (in Euro)
Medizinische Fachangestellte Gehalt (Niveau 4 DQR) 2.030,00 2.951,00 2.448,00
Arzthelfer (Niveau 4 DQR) 2.030,00 2.951,00 2.448,00
Zahnmedizinische Fachangestellte (Niveau 4 DQR) 1.819,00 2.503,00 2.123,00
Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (Niveau 4 DQR) 2.046,00 2.956,00 2.474,00
Pharmazeutisch-technische Assistent (Niveau 4 DQR) 2.221,00 3.044,00 2.630,00
Praxismanager Fachwirt für Praxismanagement (Niveau 6 DQR) 2.567,00 4.309,00 3.313,00

Was ist beim Gehalt zu beachten?

Das Gehalt kann nach Alter, Geschlecht und Ort der Niederlassung der Praxis auch innerhalb einer Berufsgruppe stark variieren.

Beim Gehalt der Arzthelferin zeigt sich ein Unterschied zwischen den neuen Bundesländern 2.057,00 Euro – 2.195,00 Euro und dem Süden Deutschlands mit 2.473,00 Euro – 2.612,00 Euro.

Am meisten verdienen Arzthelferinnen mit 2.865,00 Euro in München.

Der Unterschied im Gehalt von Medizinischen Fachangestellten zeigt auch, wie die Einkommensunterschiede zwischen den verschiedenen Bildungsstufen ausfallen. Im Vergleich zu anderen Berufen fällt das relativ niedrige Niveau der Branche auf.

Das Durchschnittsgehalt für einen Job auf Bachelorniveau kann in anderen Branchen bei 2.500,00 bis 6.000,00 Euro und mehr verortet werden.

Diese und weitere Informationen zum Durchschnittsgehalt in Ihrer Region finden Sie im Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit.

Auch aktuelle Tarifverträge sind ein Anhaltspunkt für das Gehalt, so beispielsweise der Gehaltstarifvertrag für Medizinische Fachangestellte und Arzthelferinnen 2021.

Anforderungen an Praxismanager und Ärzte

Für ein erfolgreiches und harmonierendes Praxisteam müssen alle, Praxismanager, Ärzte, Medizinische Fachangestellte und andere Kollegen sich aktiv für das Arbeitsklima in der Praxis einsetzen.

Arbeitsfreundliches Umfeld

Ein wünschenswertes Arbeitsumfeld setzt sich neben der Motivation der Arbeitnehmer aus rechtlichen Vorgaben, der aktiven Gestaltung des Arbeitsmarktes durch die Durchführung der Ausbildung sowie die Förderung der Weiterbildung und Einarbeitung neuer Fachkräfte zusammen.

Einhaltung rechtlicher Bestimmungen

Für Arbeitnehmer bietet das BGB viele wichtige Gesetze im Arbeitsrecht. Dazu gehören die:

  • Anzahl der Urlaubstage,
  • maximale Arbeitszeit,
  • Rechte während der Schwangerschaft,
  • nach der Geburt aus dem Mutterschutzgesetz oder
  • das Ausstellen von Arbeitszeugnissen.

Auch Grenzen des Arbeitsvertrags, Vorschriften zum Recht der Patienten, dem Umgang mit Daten und medizinethische Bestimmungen bei der Behandlung sind weitere wichtige Aspekte, die vom gesamten Team beachtet werden müssen. Auch die gegenseitige Kontrolle und die Kritik, wenn Vorgänge nicht so ablaufen, wie sie sollten, bereichern das Niveau am Arbeitsplatz.

Einarbeiten, Ausbilden, Fortbilden

Verantwortung und die Erfüllung der Bedürfnisse der Arbeitnehmer sowie moderne Managementtechniken für das Praxismanagement sind Grundvoraussetzungen für den gelungenen Ablauf.

Um aber ein gutes Team auf die Beine zu stellen, sind auch Aspekte der Einarbeitung, Ausbildung und des Angebots der Weiterbildung im Unternehmen wichtige Faktoren für die Sicherung der Qualität der Arbeit.

Selbst ausbilden sichert Arbeitskräfte

Die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten oder Arzthelferin sichert Fachkräfte für die Branche. Ein weiterer Vorteil ist, dass durch die Ausbildung die angehenden Facharbeiter an das Unternehmen gebunden werden. Mit guten Kollegen, einer angenehmen Arbeit und einer Beschäftigung in der Umgebung entscheiden sich viele kompetente Fachkräfte dazu, im Unternehmen zu bleiben. Auch wenn das Gehalt in anderen Unternehmen höher ist und neue Aufgaben locken würden.

Die Vorgaben der Ausbildung im Unternehmen müssen von Ausbildungsbeauftragten wahrgenommen werden. Der Ausbilderschein kann online absolviert werden, dauert nur einige Tage und bietet neben gesetzlichen Grundlagen auch Techniken, welche die einheitliche Qualität der dualen Ausbildung in Unternehmen absichern sollen.

Einarbeiten von Kollegen

Auch beim Einarbeiten von neuen Kollegen kann das Wissen rund um die Ausbildung von Vorteil sein, wobei erfahrene Arzthelferinnen und MFA nicht von Null anfangen und das Wissen um die Arbeitsgeräte, Abläufe und EDV bereits verinnerlicht haben.

Vielmehr ist es beim Einarbeiten von Fachpersonal die Aufgabe, diese im Team willkommen zu heißen, in den Arbeitsalltag zu integrieren und bei der Ausübung der Tätigkeiten im speziellen Aufgabenbereich zu unterstützen.

Fortbildung und Studium fördern – Praxismanager gesucht

Was möchte eine kleine Praxisgemeinschaft mit zu vielen Angestellten im Praxismanagement? Die Frage des Bedarfs entscheidet nicht immer das Angebot. So ist die Weiterbildung zum Fachwirt im Gesundheitsmanagement für Arbeitnehmer von Vorteil, um eine Gehaltsverbesserung wahrzunehmen.

Mit der Fortbildung im medizinischen Bereich steigt die Wertschätzung der Arbeitnehmer, die Aufgaben werden komplexer und Arbeitnehmer sind rundum zufriedener.

Für Praxismanager und Klinikleitung sollten beim Wunsch eines Mitarbeiters, sich fortzubilden, keine Alarmglocken angehen. Zwar steigen das zu erwartende Gehalt und somit die Kosten für die Klinik, doch lockt eine offene Grundeinstellung zur Fortbildung Personal an, das höher hinaus will.

Die Unterstützung der Weiterbildung und des dualen Studiums helfen dabei:

  • kurzfristige Lücken über einige Jahre zu füllen,
  • für Wachstum zu sorgen und neue Stellen zu rechtfertigen,
  • Fachwirte und Bachelor im eigenen Unternehmen auszubilden,
  • hochqualifiziertes Fachpersonal zu binden und
  • für positive PR und Employer Branding zu sorgen.

Die Kosten für die Ausbildung und das Studium im Unternehmen können dank guter Abläufe minimiert werden. Dank der Hilfe durch die angehenden Fachkräfte und Studenten hat das Klinikpersonal Zeit für andere Aufgaben und Anforderungsspitzen werden abgeflacht.

Zudem sorgen Azubis und Studenten in der Praxis für frischen Wind und bringen neue Inputs, von denen das Unternehmen profitieren kann.

Wie gelingt der Bewerbungsprozess?

Arzthelferin gesucht, MFA finden oder das Praxismanagement erweitern – neue Mitarbeiter werden durch Bewerbungen auf das Unternehmen aufmerksam. Dafür muss die Stelle ausgeschrieben werden, Bewerbungen gesichtet und Gespräche geführt werden.

Stellenausschreibung

Mithilfe der Agentur für Arbeit gestaltet sich die Suche nach Mitarbeitern häufig einfach. Die Agentur für Arbeit schreibt offene Stellen aus, schlägt Arbeitslose vor und vermittelt so seit Jahrzehnten Fachkräfte.

Doch auch das Projekt “Arzthelferin gesucht” in die eigenen Hände zu nehmen, kann erfolgreich sein. Anzeigen in den sozialen Medien wie auf Facebook oder LinkedIn und auf privaten Jobbörsen locken ebenfalls Personal, das sich nicht bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend gemeldet hat.

In der Stellenausschreibung sollte für die Praxis geworben werden. Eine klar erkennbare Internetadresse, moderne QR-Codes zum Online-Bewerbungsverfahren mit weiteren Informationen und “USPs” helfen dabei, gute MFA zu finden. Erwartete Kompetenzen müssen klar formuliert werden. So können Sie sicherstellen, dass sich die richtigen Personen melden. Ein schlechter Bewerbungsprozess kann unnötige Kosten verursachen.

Bewerbungen sichten

In großen Unternehmen haben Personaler nur wenige Sekunden, um sich einen ersten Eindruck von einzelnen Bewerbungen aus der Flut der Einsendungen zu verschaffen. Eingehende Bewerbungen werden in verschiedenen Durchgängen gesichtet. Ausgesonderte Bewerbungen müssen gegebenenfalls zum Bewerber zurückgesendet werden.

Die formalen Vorgaben für eine Bewerbung sollten eingehalten werden. Dabei ist auf Aspekte zu achten, die vom zukünftigen Personal eingehalten werden müssen. In einer guten Bewerbung schildert geeignetes Personal nicht nur die Erfahrungen aus der Vergangenheit, sondern kann Kenntnisse auch auf die Erwartungen und das Arbeitsleben übertragen, das im Unternehmen später auf sie zukommt.

Bewerbungsgespräche führen

In Bewerbungsgesprächen wird die Auswahl aus dem Bewerbungsprozess bestätigt. Je nach Position können ein kurzes Gespräch, Einstellungstests und eine Führung durch die Praxis zum Bewerbungsgespräch gehören. Überprüfen Sie, ob die Angaben in der Bewerbung auch der Wahrheit entsprechen. Mit überraschenden Fragen testen Sie die Spontanität, die Schlagfertigkeit und bekommen einen Eindruck vom Charakter des Bewerbers.

Arzthelferin gesucht und gefunden

Die Suche nach Klinik- und Praxispersonal ist mit den erwarteten Anforderungen und dem Team im Unternehmen verbunden. Ob Praxismanagement, Medizinische Fachangestellte, Zahnmedizinische Fachangestellte, Pharmazeutische Assistenten oder Arzthelferin gesucht werden: Neues Personal muss wie ein Baustein in das Team passen. Die allgemeinen Anforderungen des Arbeitslebens sind dabei so wichtig wie die Nutzung individueller Fähigkeiten für das Wachstum des Unternehmens, das Angebot neuer Techniken oder ähnliche Erweiterungen für das Unternehmen.

Die Anforderungen des Personals zu erfüllen, für Motivation und Zufriedenheit in der Praxis zu sorgen und gesetzliche Vorgaben einzuhalten, sind Grundvoraussetzungen. Ob dank moderner Bewerbungsprozesse MFA gefunden oder das Praxismanagement durch Weiterbildung im eigenen Haus erweitert wird– mit geeigneten Fachkräften steht und fällt der Erfolg Ihrer Praxis.

↑ Nach oben